Offene DNS-Server

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Offene DNS-Server sind Server, die nicht dem eigenen ISP angehören und sowohl technisch wie auch "politisch" gesehen von jedem genutzt werden dürfen. Sie sind oft dann praktisch, wenn der DNS-Server des eigenen ISP die gewünschte Dienstgüte nicht erreicht.

OpenDNS

Die DNS-Server von OpenDNS sind schnell und zuverlässig. Ihre Betriebsart ist aber umstritten, da sie Tippfehler automatisch umleiten, und unbekannte Domains auf sogenannte Landing Pages leiten. Die Privatsphärendeklaration ist länglich.

DNS-Server-IP-Adressen:

  • 208.67.222.222
  • 208.67.220.220

Google Public DNS

Der DNS-Server von Google erschienen Anfang Dezember 2009 und soll schnell und zuverlässig sein. Google verspricht eine recht anwenderfreundliche Privatsphäre, so sollen anschlusszuordenbare Daten nach spätestens 48h gelöscht werden.

DNS-Server-IP-Adressen:

  • 8.8.8.8
  • 8.8.4.4

Leitwerk-DNS

Nicht explizit beworben aber trotzdem für jeden zugänglich sind die Leitwerk-DNS-Server:

  • 217.28.98.62 (Standort Offenburg, eigenes RZ)
  • 217.76.109.190 (Standort Bonn, RZ Blatzheim Telecom)

Weblinks