PPPoE-Server auf Cisco-Routern

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein PPPoE-Server auf einem IOS-bestückten Cisco-Router kann folgendermaßen konfiguriert werden (Beispiel!):

aaa authentication ppp default local
aaa authorization network default local 
aaa accounting network default none
!
username pppoe-einwahluser password blahfasel
!
bba-group pppoe global
 virtual-template 1
 ac name MyAccessConcentrator
!
interface Loopback0
 description PPPoE-Peer-Adresse
 ip address 10.239.255.1 255.255.255.0
!
interface FastEthernet0
 description PPPoE-Interface
 […]
 pppoe enable group global
!
interface Virtual-Template1
 description PPPoE-Einwahltemplate
 bandwidth inherit
 ip unnumbered Loopback0
 ip mtu 1492
 peer default ip address pool pppoe
 ppp authentication chap pap callin
 ppp chap refuse callin
 ppp pap refuse callin
 ppp ipcp dns 8.8.8.8
!
ip local pool pppoe 10.239.255.2 10.239.255.254

Die AAA-Zeilen setzen voraus, dass auf dem Router bereits ein aaa new-model aktiv ist, mit den notwendigen Konfigurationen und Benutzern für den Administratorlogin.
Auf dem PPPoE-Interface können störungsfrei weitere Dienste gebunden sein, es muss kein nur dafür reserviertes Interface sein.