Pinbelegung Radius FPDSE30

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Radius FPDSE30 ist eine PDS-Grafikkarte für den Macintosh SE/30 und dafür gedacht, einen Portraitmonitor zu betreiben. Die Karte unterstützt lediglich 1 BPP und eine Auflösung mit mehr Pixeln in der Vertikalen als in der Horizontalen. Der Monitor wird über eine D-sub 9F-Verbindung angeschlossen.

Folgende nicht weiter vertiefte Feststellungen:

  • Die Kartenfirmware ist möglicherweise nicht 32-Bit Clean. Mit aktivem MODE32 bleibt der Mac beim Laden des Finders hängen. (Systemversion 7.1.)
  • Der Videoausgang ist analog mit um die 1 Vss Ausgangsspannung, aber mit im Vergleich zu den üblichen integrierten analogen Ausgängen der Macs und Grafikkarten invertierten Signal.
  • Es ist nicht klar, ob die zwei verbleibenden Pins für HSync und VSync gedacht sind, oder Sync mit über die analoge Leitung geht. Oder beides.

Pinblegung:

Pin Funktion
D-sub Pfostenleiste
1 3 Video
2 2 Masse
3 6 Sense. Mit Masse verbunden signalisiert das der Karte einen angeschlossenen Monitor.
4 7 Sync?
5 9 Sync?

Die 10-polige Pfostenleiste befindet sich auf der Karte, sodass mit obiger Tabelle auch ein Kabel zwischen Karte und Monitor selbst angefertigt werden kann.