SCSI-Disk und abgebrochenes Low-Level-Format

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn bei einer Festplatte ein Low-Level-Format z. B. durch einen Stromausfall o. Ä. abgebrochen wird, meldet sich die Platte danach zwar noch am Bus, aber mit Fehlern:

sd 4:0:0:0: [sdb] READ CAPACITY failed
sd 4:0:0:0: [sdb]  
Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
sd 4:0:0:0: [sdb]  
Sense Key : Medium Error [current] 
sd 4:0:0:0: [sdb]  
Add. Sense: Medium format corrupted
sd 4:0:0:0: [sdb] Write Protect is off
sd 4:0:0:0: [sdb] Mode Sense: 9f 00 10 08
sd 4:0:0:0: [sdb] Write cache: enabled, read cache: enabled, supports DPO and FUA

Ein erneutes Low-Level-Format scheitert nach einer Weile ebenso und ändert nichts am Fehlerbild.

Lösung

Das Low-Level-Format muss mit einer (scheinbaren) Änderung der Blockgröße eingeleitet werden. Das Tool setblocksize hilft hierbei:

setblocksize -b512 -t180 /dev/sg1

Damit wird die gewünschte Blockgröße an die Platte übertragen und danach direkt ein Format Unit abgesetzt. Wenn dies durch ist, ist die Platte wieder verwendbar.

Weblinks