3Com-Switches: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Knowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 36: Zeile 36:
  
 
Siehe unten beim 3300er Modell.
 
Siehe unten beim 3300er Modell.
 +
 +
=== Bilder ===
 +
 +
[[File:3Com SuperStack II Switch 1100 3C16950.jpg|800px|3Com SuperStack II Switch 1100 3C16950]]
  
  

Version vom 20. Mai 2020, 13:08 Uhr

3Com SuperStack II 1100 Switch

Modell B/H/T Layer 3 10BASE-T 100BASE-TX 1000BASE-T sonstige Erweiterungen
Handbuch
Watt
3Com 1100
(Bj. 1997)
3C16951
19"/
2 HE
ja 12× RJ45 2 Opt. via Erw. 1× Matrix-Port (Stacking), RS232 (Mgmt) 1× Transceiver-Slot,
1× Erweiterung (s.u.)
3Com 1100
(Bj. 1997)
3C16950
24× RJ45

Leiser Betrieb

Man kann die zwei vorhandenen nicht allzu leisen 60mm-Lüfter durch zwei neue Noctua NF-A6x25 FLX 60mm ersetzen, ohne Löten. Im Zwei-Pin-Betrieb kann man den Steckschuh aufs Mainboard verbinden.

Erweiterungskarten

Siehe unten beim 3300er Modell.

Bilder

3Com SuperStack II Switch 1100 3C16950


3Com SuperStack II 3300 Switch

Modell B/H/T Layer 3 10BASE-T 100BASE-TX 1000BASE-T sonstige Erweiterungen
Handbuch
Watt
3Com 3300
(Bj. 2000)
3C16980
19"/
2 HE
ja 24× RJ45 Opt. via Erw. 1× Matrix-Port (Stacking), RS232 (Mgmt) 1× Erweiterung (s.u.)
3Com 3300
(Bj. 2000)
3C16981A
12× RJ45
3Com 3300 FX
(Bj. 2000)
8× FX/SC
2× RJ45
3Com 3300 TM
(Bj. 2000)
3C16986A
19"/
1 HE
ja 24× RJ45 1× RJ45 1× Matrix-Port (Stacking), RS232 (Mgmt)
3Com 3300 SM
(Bj. 2000)
3C16987A
24× RJ45 1× SX/SC
3Com 3300 XM
(Bj. 2000)
3C16985B
24× RJ45
3Com 3300 MM
(Bj. 2000)
3C16988A
24× RJ45

Transceiver-Slot (für 1100 und manche 3300)

Ersetzt funktional jeweils Port Nr. 1 der Frontanschlüsse, wahlweise …

  • AUI Transceiver Module (one female AUI) – 3C1206-0
  • 10BASE-FL Transceiver Module (one pair ST) – 3C1206-5
  • Coaxial Transceiver Module (one BNC) – 3C1206-6
  • TP Transceiver Module (one RJ-45) – 3C12063

Erweiterungs-Slot (für 1100 und manche 3300)

Für wahlweise …

  • Matrix×4 Module – 3C16960
  • 100BASE-FX Module – 3C16970
  • 100BASE-FX Dual Module – 3C16971
  • 1000BASE-LX Module – 3C16973
  • 1000BASE-SX Module – 3C16975
  • 1100/3300 ATM Module MM – 3C16977

Stacking-Kabel (für 1100 und 3300)

  • Switch Matrix Cable – 3C16965A

Leiser Betrieb

Man kann die zwei vorhandenen nicht allzu leisen 60mm-Lüfter durch zwei neue Noctua NF-A6x25 FLX 60mm ersetzen, ohne Löten. Im Zwei-Pin-Betrieb kann man den Steckschuh aufs Mainboard verbinden.

Setup 2 Switches per Matrix-Kabel

Ein Switch mit einem Matrix-Kabel (3C16965A) zu einem anderen Switches an dessen Einzel-Matrix-Port (ab Werk vorhanden) verbunden. In jedem angeschlossenen Switche kann wieder eine Erweiterungskarte, und ein Transceiver-Modul installiert werden. Diese Vielfach-Switche verhalten sich via der Stacking-Kabel als ein großer Switch - mit einer großen Portvielfalt für Rechner der 80er und 90er.

Ein größeres Setup, das jedoch die 4-fach-Matrix-Karte benötigt, gibt’s weiter unten.

2x 3Com 1100-Switch per Matrix-Kabel gestackt

Setup 4 Switches per Matrix-Modul

Ein Switch mit dem 4fach-Matrix-Modul (3C16C960), per mehreren Kabeln (3C16965A) zu anderen Switches an deren Einzel-Matrix-Port (ab Werk vorhanden) verbunden. In jedem angeschlossenen Switch kann wieder eine Erweiterungskarte, und ein Transceiver-Modul installiert werden. Diese Vielfach-Switche verhalten sich via der Stacking-Kabel als ein großer Switch - mit einer großen Portvielfalt für Rechner der 80er und 90er.

Damit hat man dann in einem Switch:

  • 4× 24 Ports 10BASE-T (= 96 Ports)
  • BNC-Ports für ThinNet/CheaperNet
  • 10BASE-FL für 10 MBit/s Glasfaser (ST-Buchse)
  • AUI-Anschluss, wenn man bspw. 10BASE-5 anschließen mag (ThickNet)
  • 100BASE-FX FastEthernet-Glasfaser (SC-Buchse) für Workstations o.ä.
  • 1000BASE-SX Gigabit-Glasfaser (SC-Buchse) für Uplink zu neuerem Switch

Damit kann man ein ganz schönes Spektrum an Anschlußmöglichkeiten abdecken.

3Com Matrix×4 Modul zu mehreren Einzelswitchen

3Com 4xx0 Switche

Modell B/H/T Layer 3 100Base-TX 1000Base-T GBIC SFP sonstige Erweiterungen
Handbuch
Anmerkungen Watt
3Com 4950
(Bj. 2001)
19"/
2 HE
ja 12 6 6× MT-RJ
1000Base
3Com 4050
(Bj. 2003)
19"/
2 HE
ja 12 6 6× MT-RJ
1000Base
3Com 4070
(Bj. 2003)
19"/
2 HE
ja 24
3Com 4200G
3CR17660-91
(Bj. 2009)
19"/
1 HE
ja 12 4 Config.Guide 4 RJ45/SFP shared 30 W
3Com 4200G
3CR17661-91
(Bj. 2009)
24 47 W
3Com 4200G
3CR17662-91
(Bj. 2009)
48 98 W


3Com 7700 modularer Switch

  • 4, 7 oder 8 Einschübe (48, 96 oder 96 Gbps Backplane-Kapazität), 46 bis 70 kg Gewicht, MTBF ~38-63 Jahre
  • 9k Jumbo-Frame-Support
  • max. 32K MAC-Adressen, max. 10K Static MAC-Adressen
  • max. 4096 VLANs
  • STP, RSTP, MSTP
  • LACP
  • VRRP
  • 64k Routen; BGP nur mit optionaler 3Com Advanced Feature Software

Module für 7700

  • 48 Port 10BASE-T/100BASE-TX
  • 8 Port 10/100/1000BASE-T
  • 20 Port 10/100/1000BASE-T
  • 8 Port 1000BASE-X (GBIC)
  • 20 Port 1000BASE-X (SFP)
  • 24 Port 100BASE-FX (Multi-Mode-Fiber/MMF)
  • 1 Port 10GBASE-X (Xenpak)
  • 4 Port 1000BASE-T
  • 4 Port 1000BASE-X (SFP)

Doku


3Com 8800 modularer Switch (8807, 8810, 8814)

  • 7 (8807), 10 (8810) oder 14 (8814) Einschübe (600, 960 oder 1440 Gbps Backplane-Kapazität), 65 bis 120 kg Gewicht, 1200 bis 2000 Watt
  • 14K MAC-Adressen pro I/O-Einschub/Modul; maximal 168K MAC-Adressen pro Chassis/Switch gesamt
  • GVRP
  • 10k Jumbo-Frame-Support
  • 128K Route, 256K Routes bei den Advanced Modules
  • max. 4096 VLANs
  • STP, RSTP, MSTP
  • LACP
  • VRRP
  • VPLS/MPLS
  • 64k Routen; BGP nur mit optionaler 3Com Advanced Feature Software v3 (kostenpflichtig …)
  • bis zu 576 Gigabit-Ports (RJ45/PoE/SFP) und 48 10G-Ports (XFP) pro Chassis
  • 2007 erschienen

Doku

Siehe auch

Passwortreset 3Com Linkswitch