Apache, Reverse-Proxy, Letsencrypt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Knowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Aktualisiert)
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
Es werden lediglich die relevanten Parameter aufgezeigt, sowie solche, die kontextuell hilfreich sind.
 
Es werden lediglich die relevanten Parameter aufgezeigt, sowie solche, die kontextuell hilfreich sind.
  
<VirtualHost _default_:80>
+
Der in einer älteren Version vorhandene http-Part ist erstmal außen vor: Er hat nicht funktioniert.
  ServerName …
+
 
  <s><Location />
 
      RewriteEngine on
 
      RewriteCond %{HTTPS} off
 
      RewriteRule ^$ <nowiki>https://%{HTTP_HOST}/</nowiki> [L,R=301]
 
  </Location></s><ref>Funktioniert leider doch nicht!
 
</VirtualHost>
 
 
 
  <IfModule mod_ssl.c>
 
  <IfModule mod_ssl.c>
 
   <VirtualHost _default_:443>
 
   <VirtualHost _default_:443>
Zeile 30: Zeile 23:
  
 
Der gesamte Abschnitt ist innerhalb einer VHost-Konfigurationsdatei untergebracht. Die Syntax für eine ''.htaccess''-Datei unterscheidet sich leicht und wird hier nicht behandelt.
 
Der gesamte Abschnitt ist innerhalb einer VHost-Konfigurationsdatei untergebracht. Die Syntax für eine ''.htaccess''-Datei unterscheidet sich leicht und wird hier nicht behandelt.
 
== Fußnoten ==
 
<references />
 
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Aktuelle Version vom 20. März 2019, 16:11 Uhr

Die Kombination aus Apache, Reverse-Proxy-Funktionen und Letsencrypt unter einen funktionierenden Hut zu bekommen, ist nicht unbedingt einfach und intuitiv.

Gegeben sei ein Apache Virtual Host, der

  • per http und https erreichbar sein soll,
  • einen Redirect auf https durchführen soll, wenn die Document-Root angesprochen wird,
    • implizit Letsencrypt (.well-known) aus diesem Redirect ausspart,
  • alle https-Requests per Reverse-Proxy auf einen anderen Host umleitet,
  • Letsencrypt (.well-known) aus diesem Proxy-Redirect ausspart.

Konfiguration

Es werden lediglich die relevanten Parameter aufgezeigt, sowie solche, die kontextuell hilfreich sind.

Der in einer älteren Version vorhandene http-Part ist erstmal außen vor: Er hat nicht funktioniert.

<IfModule mod_ssl.c>
  <VirtualHost _default_:443>
     ServerName …
     ProxyPass /.well-known !
     ProxyPass / http://otherserver.internal.example.com:80/
     ProxyPassReverse / http://otherserver.internal.example.com:80/
  </VirtualHost>
</IfModule>

Der gesamte Abschnitt ist innerhalb einer VHost-Konfigurationsdatei untergebracht. Die Syntax für eine .htaccess-Datei unterscheidet sich leicht und wird hier nicht behandelt.

Weblinks