Freies Java für den Mac: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Knowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Neu)
 
(Ergänzung)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{FIXME|JAVA_HOME klären}}
 +
 
Nachdem Oracle beschlossen hat, Java ist verbreitet genug, um von einem Tag auf den anderen [https://www.heise.de/developer/meldung/Oracle-Ende-fuer-oeffentliche-Updates-von-Java-8-ab-Februar-2019-4035059.html Geld dafür verlangen zu dürfen], stieg der Bedarf für frei verfügbare Java releases stark an.
 
Nachdem Oracle beschlossen hat, Java ist verbreitet genug, um von einem Tag auf den anderen [https://www.heise.de/developer/meldung/Oracle-Ende-fuer-oeffentliche-Updates-von-Java-8-ab-Februar-2019-4035059.html Geld dafür verlangen zu dürfen], stieg der Bedarf für frei verfügbare Java releases stark an.
  
Zeile 19: Zeile 21:
  
 
Übrig bleibt also sowas wie ''OpenJDK8U-jre_x64_mac_openj9_8u272b10_openj9-0.23.0.pkg'', aber halt stets mit der aktuellen Release-Version.
 
Übrig bleibt also sowas wie ''OpenJDK8U-jre_x64_mac_openj9_8u272b10_openj9-0.23.0.pkg'', aber halt stets mit der aktuellen Release-Version.
 +
 +
Nach der Installation unter z. B. macOS Catalina (10.15), fehlt aber noch die JAVA_HOME Umgebungsvariable, damit der Webstarter die Programme auch mit Java starten kann.
  
 
[[Kategorie: Mac OS X]]
 
[[Kategorie: Mac OS X]]

Version vom 26. Oktober 2020, 12:22 Uhr

Qsicon Ueberarbeiten.png Dieser Abschnitt oder Artikel bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.

Grund: JAVA_HOME klären

Nachdem Oracle beschlossen hat, Java ist verbreitet genug, um von einem Tag auf den anderen Geld dafür verlangen zu dürfen, stieg der Bedarf für frei verfügbare Java releases stark an.

Für Laien ist schwer durchschaubar was man denn nun wirklich benötigt, um Java-Applikationen weiter nutzen zu können. JRE, JDK, Java 8, 9, 10, 11? Ja watt denn nu?

Vorab: Oracle hat in jedem Fall die Hand in Java drin. Es gibt zum einen die kommerzielle und (für Firmen) zwischenzeitlich kostenpflichtige Version, als auch die OpenSource Variante, namens OpenJDK. OpenJDK wiederum wird von verschiedenen Institutionen gepflegt.

Meiner Erfahrung nach ist das Einfachste der Download der Variante von ehemals IBM, AdoptOpenJDK/Eclipse OpenJ9.

Welches Release man braucht (8, 11, 15) hängt davon ab, was die jeweilige Applikation voraussetzt.

Die nun angezeigte verwirrend lange Liste der fertigen Binaries hilft auch nicht gerade, das Richtige zu finden.

Debugimage
wird normalerweise nicht benötigt.
JRE/JDK
in den meisten Fällen genügt das runtime environment, die JRE. Das doppelt so große Development Kit wird eher nicht benötigt.
XL
eine spezielle Variante falls mehr als 57 GiB Heap (Programmspeicher) benötigt werden. Auch eher selten der Fall.

Übrig bleibt also sowas wie OpenJDK8U-jre_x64_mac_openj9_8u272b10_openj9-0.23.0.pkg, aber halt stets mit der aktuellen Release-Version.

Nach der Installation unter z. B. macOS Catalina (10.15), fehlt aber noch die JAVA_HOME Umgebungsvariable, damit der Webstarter die Programme auch mit Java starten kann.