Linux-Netzwerkkonfiguration mit ip-Kommando: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Knowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (PoC verschob die Seite Linux-Netzwerkkonfuguration mit ip-Kommando nach Linux-Netzwerkkonfiguration mit ip-Kommando, ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen)
(Besser)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Nachdem zwischenzeitlich ''ifconfig'', ''route'' und Konsorten nicht mehr zur Standardinstallation von Debian-Linux gehören, man aber doch mal noch mit einem Live-System Netzwerkzugriff erhalten muss, hier ein kurzes Beispiel:
 
Nachdem zwischenzeitlich ''ifconfig'', ''route'' und Konsorten nicht mehr zur Standardinstallation von Debian-Linux gehören, man aber doch mal noch mit einem Live-System Netzwerkzugriff erhalten muss, hier ein kurzes Beispiel:
  
  ip addr add 192.168.50.5 dev eth1
+
  ip addr add 192.168.50.5/24 dev eth1
 
  ip route add default via 192.168.50.100
 
  ip route add default via 192.168.50.100
  
 
[[Kategorie:Linux]]
 
[[Kategorie:Linux]]
 
[[Kategorie:Netzwerk]]
 
[[Kategorie:Netzwerk]]

Aktuelle Version vom 21. November 2019, 14:40 Uhr

Nachdem zwischenzeitlich ifconfig, route und Konsorten nicht mehr zur Standardinstallation von Debian-Linux gehören, man aber doch mal noch mit einem Live-System Netzwerkzugriff erhalten muss, hier ein kurzes Beispiel:

ip addr add 192.168.50.5/24 dev eth1
ip route add default via 192.168.50.100