MRT unter Mac OS Mojave braucht viel CPU: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Knowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Neu)
 
(→‎Lösung: Doku missing)
 
Zeile 49: Zeile 49:
 
Und sofort ist das ständige Neustarten von MRT wieder da, mitsamt der CPU-Last.
 
Und sofort ist das ständige Neustarten von MRT wieder da, mitsamt der CPU-Last.
  
Letztlich ist nicht klar, warum die Datei existierte und weswegen der MRTd deswegen mit einem SIGABRT beendet wurde. Aber ganz ohne (fragwürdige) Deaktivierung von MRT war das Problem zu lösen.
+
Letztlich ist nicht klar, warum die Datei existierte und weswegen der MRTd deswegen mit einem SIGABRT beendet wurde. Aber ganz ohne (fragwürdige) Deaktivierung von MRT war das Problem zu lösen. Da es seitens Apple keine (mir bekannte) Doku zu MRT gibt, bleibt das Ganze ein Rätsel.
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Aktuelle Version vom 21. Oktober 2020, 14:29 Uhr

Vor ein paar Tagen hat mein Mac begonnen, eine erkleckliche Menge CPU mit dem Task MRT zu verbraten. Eine kurze Recherche ergab, dass es sich hierbei um das Malware Removal Tool handelt.

Sämtliche guten Ratschläge im Netz laufen stets auf das Gleiche hinaus: MRT irgendwie auszuknipsen. Einen Blick ins Log zu werfen, scheint niemandem einzufallen. Im system.log findet sich indes auch:

Oct 21 14:54:41 imini com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.MRTd[68]): Service exited due to SIGABRT
Oct 21 14:54:41 imini com.apple.xpc.launchd[1] (com.apple.MRTa[348]): Service exited due to SIGABRT

Das passiert immer wieder: Task wird gestartet und erleidet einen SIGABRT. Ebenso auffällig ist, dass diesen Verhalten

  • einen Neustart überlebt,
  • auch ohne angemeldeten Benutzer Bestand hat.

Um zu sehen, ob es irgendwelche Einstellungen für dieses Programm gibt, schaue ich mir an, was denn so alles installiert ist:

bash-3.2# ls -lht /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRT* |head
-rw-r--r--  1 root  wheel   473B 21 Okt 13:22 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4131.plist
-rw-r--r--  1 root  wheel    65K 21 Okt 13:22 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4131.bom
-rw-r--r--  1 root  wheel   473B  2 Okt 12:55 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4129.plist
-rw-r--r--  1 root  wheel    65K  2 Okt 12:55 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4129.bom
-rw-r--r--  1 root  wheel   473B 21 Aug 16:49 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4125.plist
-rw-r--r--  1 root  wheel    65K 21 Aug 16:49 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4125.bom
-rw-r--r--  1 root  wheel   473B 24 Jul 20:18 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4121.plist
-rw-r--r--  1 root  wheel    65K 24 Jul 20:18 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4121.bom
-rw-r--r--  1 root  wheel   473B 26 Jun 08:16 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4115.plist
-rw-r--r--  1 root  wheel    65K 26 Jun 08:16 /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4115.bom

Nun, dann schauen wir mal, was es da so an Einstellungsdateien gibt (welche nicht zur Lokalisierung gehören):

bash-3.2# lsbom /System/Library/Receipts/com.apple.pkg.MRTConfigData_10_14.16U4131.bom |fgrep plist |fgrep -v lproj
./System/Library/CoreServices/MRT.app/Contents/Info.plist	100644	0/0	1589	3968238339
./System/Library/CoreServices/MRT.app/Contents/version.plist	100644	0/0	495	18312192
./System/Library/LaunchAgents/com.apple.MRTa.plist	100644	0/0	705	1320931674
./System/Library/LaunchDaemons/com.apple.MRTd.plist	100644	0/0	592	3443647653

Kurz: In den Plist-Files steht nichts näheres an Einstellungen drin. Aber (Auszug):

<key>PathState</key>
<dict>
  <key>/var/db/.MRTReady</key>
  <true/>
</dict>

Lösung

Die Datei /var/db/.MRTReady hat 0 Bytes. Also löschen wir diese mal.

rm -f /var/db/.MRTReady

Sofort ist Ruhe.
Mac OS Mojave CPU Graph nach Deaktivierung von MRT.png

Reboot, Gegentest:

touch /var/db/.MRTReady

Und sofort ist das ständige Neustarten von MRT wieder da, mitsamt der CPU-Last.

Letztlich ist nicht klar, warum die Datei existierte und weswegen der MRTd deswegen mit einem SIGABRT beendet wurde. Aber ganz ohne (fragwürdige) Deaktivierung von MRT war das Problem zu lösen. Da es seitens Apple keine (mir bekannte) Doku zu MRT gibt, bleibt das Ganze ein Rätsel.

Weblinks