Brew

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brew ist ein Paketmanager für OS X, der komfortabel das nachinstallieren einer großen Menge von UNIX-Softwarepaketen erlaubt. Dabei achtet Brew darauf, möglichst wenig zu installieren, was bereits vorhanden ist. So werden, soweit möglich, Standard-OS-X-Komponenten weitergenutzt.

Brew installiert sich ab Werk nach /usr/local und ist daher leicht rückstandsfrei wieder zu entfernen. 'sudo' wird nicht benötigt, um Software zu installieren (it’s a feature, not a bug).


brew update

Paketverzeichnisse auf den neuesten Stand bringen.


brew search Suchwort

Paketverzeichnisse und taps durchsuchen.


brew info <Paketname>

Paket-Informationen


brew install <Paketname>

Paket (ggfs. bauen), installieren


brew install --devel <Paketname>

Neueste Entwicklerversion installieren.


brew outdated

Sehen, welche Pakete veraltet sind.


brew upgrade <Paketname>

Paket auf den neuesten Stand bringen.


brew upgrade

Alle Pakete auf den neuesten Stand bringen.


brew cleanup

Alte Paketversionen löschen.


Möchte man mit Brew eine Software in ein Installationspaket bauen, das man auch auf anderen Rechnern, die kein installiertes Brew haben, installieren kann, so geht man wie folgt vor:

brew install --build-bottle <paketname>
brew bottle <paketname>

Danach erhält man ein .tar.gz, das man wo anders installieren kann.

Formel-/Paketlisting