Modellübersicht Cisco Router:1600er Serie

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cisco 1600 sind in einem halbrunden Plastikgehäuse untergebracht. Die Geräte kommen ohne Lüfter aus, die Leistungsaufnahme beträgt ca. 12 W. Das externe Netzteil, speist 12 V über einen Mini-DIN-6-Stecker (ähnlich PS/2). Pin 1+2 = +12 V, 3+5 = Masse.

IOS-Releases: Nur 12.3, IP/IPv6/AppleTalk aber kein ernstzunehmendes Crypto. Crypto lediglich mit DES + IP/IPv6, lahm und instabil. Ältere Images für Geräte mit weniger HW-Ressourcen.

Alle Geräte werden seitens Cisco nicht mehr unterstützt.

Zwei Geräteklassen sind verfügbar:

1600
(Run from Flash — für l-Images) 4 MB RAM Onboard, + optionales 72-Pin SIMM (max. 8 MB) = 16 MB; i. A. nicht ausreichend für aktuelle (12.3) IOS-Images.
1600-R
(Run from RAM — für mz-Images) 8 MB RAM Onboard, + optionales 72-Pin SIMM (max. 16 MB) = 24 MB.

Der Flash-Speicher ist als Fullsize-PC-Card ausgeführt, max. 16 MB. 20 MB-Karten funktionieren lediglich zum Booten, wenn ein passendes Image bereits anderweitig auf die Karte kopiert wurde. Nach dem Booten ist die Karte nicht mehr ansprechbar.

Empfohlen: 24R/8F für aktuelle Images.

CPU: 68230. Als PPPoE-Router maximal für ADSL bis ca. 2 MBit geeignet, darüber bremst der Router.

Alle Router dieser Serie besitzen je einen

  • Console-
  • WIC-
  • 10 MBit Ethernet (TP und AUI)-

Port.

1601
Serial ("T")-Port für Sync/Async. Geräte
1602
56k-Analogmodem
1603
ISDN-BRI
1604
ISDN-BRI mit integriertem NTBA, ein S-Bus Port für ISDN-Telefone.
1605
10 MBit Ethernet TP-Port

Weblinks

Cisco-Modelle

Cisco-800Cisco-830Cisco-860Cisco-870Cisco-880Cisco-1000Cisco-1400Cisco-1600Cisco-1700Cisco-1800Cisco-2500Cisco-2600Cisco-2800Cisco-3600Cisco-3700Cisco-3800Cisco-4000