Modellübersicht Cisco Router:4000er Serie

Aus Knowledgebase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hiermit sind die Router der 4000/4500/4700er Serie aus dem letzten Jahrtausend gemeint und nicht die aktuellen Modelle der 4300er und 4400er Serie.

Alle Router der Cisco 4000-Serie sind in einem stabilen 19" Stahlblech-Einschubgehäuse mit 2 HE untergebracht. Die Geräte besitzen 2× 24 V-Gehäuselüfter (+ 1× 12 V Netzteillüfter für die MIPS-basierten Modelle) und benötigen ca. 60 W Leistung, je nach Bestückung mit NPs und Speicher.

IOS-Releases: 12.2(46a) IP/AppleTalk oder IP/Crypto (3DES) für die MIPS-basierten Maschinen.

Alle Router dieser Serie besitzen je einen Console- und AUX-Port sowie drei Slots für NP (Network Processor)-Cards. Die Seriellports sind cisco-untypisch nicht als RJ-45 ausgelegt.

Die Architektur ist bemerkenswert, da für I/O- bzw. Packet-Memory ein separater Speicherbaustein vorgesehen ist und nicht, wie in anderen Modellen, ein Teil des normalen Hauptspeichers reserviert wird. Durch diese Entkopplung erreicht diese Plattform gemessen in Relation zu ihrem Alter sehr gute Durchsatzraten.

4000
CPU: 68030@40 MHz
Flash-Speicher: Sockel für Tochterkarte mit 2 oder 4 MB EEPROMs oder Flash mit 2x 4MB SIMMs oder 2x 8MB SIMMs.
Paketspeicher: 4x 1 MB, 30-Pin SIMMs.
Hauptspeicher: 4x 1 MB oder 4x 16 MB, 30-Pin SIMMs.
4000-M
CPU: 68030@40 MHz
Flash-Speicher: Zwei SIMM-Sockel für 4MB SIMMs.[1]
Paketspeicher: Ein Sockel für 4 oder 16 MB PS/2.
Hauptspeicher: Ein SIMM-Sockel für 8, 16 oder 32 MB PS/2.
4500
CPU: MIPS R4000@100 MHz
Flash-Speicher: Zwei SIMM-Sockel für 4MB SIMMs.[1]
Paketspeicher: Ein Sockel für 4 oder 16 MB.
Hauptspeicher: Zwei SIMM-Sockel für 4 oder 16 MB PS/2.[1]
4500-M
CPU: MIPS R4000@100 MHz
Flash-Speicher: Zwei SIMM-Sockel für 4 oder 8 MB SIMMs[1]
Paketspeicher: Ein Sockel für 4, 8 oder 16 MB.
Hauptspeicher: Zwei SIMM-Sockel für 4, 8 oder 16 MB PS/2.[1]
4700
CPU: MIPS R4000@133 MHz
Flash-Speicher: Zwei SIMM-Sockel für 4 oder 8 MB SIMMs[1]
Paketspeicher: Ein Sockel für 4, 8 oder 16 MB.
Hauptspeicher: Zwei SIMM-Sockel für 4 oder 16 MB PS/2.[1]
4700-M
CPU: MIPS R4000@133 MHz
Flash-Speicher: Zwei SIMM-Sockel für 4 oder 8 MB SIMMs[1]
Paketspeicher: Ein Sockel für 4, 8 oder 16 MB.
Hauptspeicher: Zwei SIMM-Sockel für 4, 16 oder 32 MB PS/2.[1]

Die echten 4000er mit 68030 unterstützen einige Karten nicht, insbesondere NP-1FE und NP-6E!

Es gibt einen Hardwarebug in 4700-M, Revision-D-Modellen. Die CPU wird mit 150 statt 133 MHz betrieben. Das resultiert in einer 13%igen Verlangsamung aller timingabhängigen Funktionen. Der Durchsatz sinkt dadurch indes nicht, nur Uhrzeitfunktionen und NTP werden dadurch berührt. Weitere negative Folgen sind nicht bekannt.

Ein 4700-M mit zwei Stück NP-1FE kann mit einem handelsüblichen TCP-Stream ohne weitere Features wie ACLs u. Ä. maximal 8,9 MBytes/s zwischen diesen Interfaces routen (nur unidirektional getestet). Die CPU-Last bleibt dabei im Mittel bei 48 %.

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 Es kann entweder nur ein Sockel oder auch beide bestückt werden. Wenn beide bestückt werden, dann nur mit SIMMs gleicher Größe.

Weblinks

Cisco-Modelle

Cisco-800Cisco-830Cisco-860Cisco-870Cisco-880Cisco-1000Cisco-1400Cisco-1600Cisco-1700Cisco-1800Cisco-2500Cisco-2600Cisco-2800Cisco-3600Cisco-3700Cisco-3800Cisco-4000